Eingebettet in die Natur der Hegaualb, nahe dem Bodensee, schenkt das Lebenskloster Raum für Rückzug, Stille und Inspiration.

Wie werde ich gelassen gegenüber den Herausforderungen des Alltags? Wie entwickle ich mein schöpferisches Potential? Wie gestalte ich mein Tun einfach und sinnvoll? Was will ich mit meinem Leben? Was sind die Erfordernisse der Zeit? Fragen wie diesen kann hier, frei von äußeren Einflüssen und Verpflichtungen, nachgegangen werden.

Eine Atmosphäre von Schönheit und Schlichtheit erleichtert das Erlauschen und Entdecken von Antworten. Neue Blickwinkel und Horizonte können sich eröffnen – auch auf Wanderungen in die Weite der umliegenden Natur oder beim Verweilen im Garten. Ebenso besteht die Möglichkeit, schöpferisch tätig zu sein. Zum Bei-spiel durch freies oder biografisches Schreiben in der Schreibwerkstatt, Malen, Plastizieren, Töpfern und Musizieren, das in der zugehörigen Musikschule auch erlernt wer-den kann. Kurse in Achtsamkeit, Meditation und Philosophie ergänzen die Möglichkeiten innerer Arbeit und Entwicklung.

Wie im Namen begründet, ist das Lebenskloster nicht nur ein Ort des Rückzugs und der Innerlichkeit, sondern auch ein offener Ort des Lebens, des Zusammenkommens und ein Quell der kulturellen Belebung der Gemeinde Worndorf und weit darüber hinaus. Lesungen, Ausstellungen, Feste und Seminare können hier stattfinden.

Raum für all dies gibt das im Jahr 1812 durch den Fürst von Sigmaringen erbaute Pfarrhaus, ein stattliches, aus massiven Kalksteinwänden errichtetes Gebäude, das unter Denkmalschutz steht. Die Erzdiözese Freiburg verkaufte das Anwesen samt Garten im Jahre 2012. Die neuen Eigentümer werden in den kommenden Jahren das Haus denkmalgerecht renovieren. Dabei geht es uns um eine behutsame Instandsetzung und Erneuerung. Die Renovation vollzieht sich schrittweise und in Einklang mit der Entwicklung eines kulturellen und spirituellen Ortes, der an Altes erneuernd anknüpft.

Ebenso wie unser abgeschlossenes Referenzprojekt, das „SusoHaus - Neue Mystik im Dialog“ in Überlingen am Bodensee wird das Lebenskloster ein Haus, welches wesentliche Wurzelkräfte der geistigen Tradition Mitteleuropas für die gegenwärtige Zeit öffnet und fruchtbar macht. Diese Erneuerung geschieht unabhängig von religiös-weltanschaulich und institutionell vorgeprägten Strukturen. Im Zentrum steht der einzelne Mensch, mit seinen seinen schöpferischen Fähigkeiten, der einen Ort der Besinnung und Neuausrichtung sucht. Dazu heißen wir Gäste auf Zeit willkommen. Vor allem junge Menschen sind eingeladen, sich hier zu orientieren. Stimmig ist für uns deshalb auch die Unterstützung der Renovierungsarbeiten durch die Jugendbauhütte Baden-Württemberg. Bis ins Jahr 2030 werden alljährlich wiederkehrende Projektgruppen mit jeweils 22 jungen Erwachsenen für mindestens ein Woche vor Ort tätig sein.

Zur denkmalgerechten und in die Zukunft weisenden Renovation des Gebäudes und dem dazugehörigen Gartengelände benötigen wir nicht unerhebliche Mittel. Unser gemeinnütziger Verein „Lebenskloster“ stellt Spendenbescheinigungen aus .

Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung, sei es konkret vor Ort, in Form von Baumaterial oder finanzieller Hilfe!

 

Bankverbindung: Verein Lebenskloster, Volksbank Meßkirch: IBAN: DE94 6936 2032 0002 0302 09

www.lebenskloster.de / willkommen@lebenskloster.de



Einkehr und Stille

Lebenskunst

   Die Idee